Matomopixel

Zum Inhalt springen

Mach Mit - Mee(h)rLuFt

Die besondere Wochenendschulung

In diesem Jahr starten wir gemeinsam mit euch unsere neue, komplett überarbeitete Wochenendschulung MAch mit - MeehrLuF.

Dieses Wochenende ist für ...

... Absolvent*innen des juleicaonline-Kurses. 
... alle, die ihren Woodbadge machen wollen.
... Mitarbeiter*innen in Stamm und Region, die Lust haben, eine Schulung zu besuchen.
... Gruppenleiter*innen, die sich nach LuF meehr wünschen.
... alle, die eine frische Brise für ihr Hirn und ihre Pfadiarbeit wollen.

Wenn du dich für MAch mit - MeehrLuFt anmeldest, kannst du in unserem Vorlesungsverzeichnis aus eine Reihe von Einheiten auswählen, die dich interessieren. Einige Pflichtfächer gibt es auch - aber die meiste Zeit gestaltest du deinen Stundenplan selbst.

MeehrLuFt ist verschieden nutzbar

Woodbadge, Juleica oder einfach so

Neu im VCP Bayern

MeehrLuFt als Woodbadge-Kurs

2022 bietet der VCP Bayern erstmals einen Woodbagde-Kurs an. Das Woodbadge ist auf internationaler Ebene das Abzeichen für eine abgeschlossene Leiter*innenausbildung. Es besteht aus mehreren Holzperlen (auch Klöppel genannt) und dem Gilwell Halstuch. Mit der Schulung MeehrLuft und einem eigenen Projekt, das du gestaltest, kannst auch du das Woodbadge mit 2 Holzperlen bekommen.

Disclaimer:

Voraussetzungen zur Teilnahme am Woodbadge-Kurs des VCP Bayern ist eine abgeschlossene Leiter*innen-Ausbildung (z.B. LuF oder Grundkurse anderer Verbände/VCP-Länder). Darüber hinaus muss man zwingend eine mindestens einjährige Leitungserfahrung haben (z.B. als Meuten- oder Sippenleiter) und bereits 18 Jahre alt sein.

Praxiswochenende

MeehrLuFt als Praxispart von Juleica Online

Wer über das Programm Juleica Online seine Juleica neu machen will, benötigt die entsprechenden E-Learning- Kurse, einen Erste-Hilfe-Kurs und eine Praxisschulung des VCP Bayern. Für den Praxispart kann derzeit unser MeehrLuFt Kurs genutzt werden. Darin kannst du dir je nach Interesse verschiedene Themen heraussuchen. Du erfährt an diesem Wochenende mehr über die Pfadfinderarbeit an sich erfahren und knnst dich mit Pfadfinder*innen aus ganz Bayern vernetzen.

Du kannst dir deine Einheiten frei aussuchen, es gibt keine feste Vorgabe, welche der angebotenen Einheiten du für die Juleica besuchen musst, denn die wichtigsten Inhalte sind bereits im E-Learning enthalten.

Das MeehrLuFt Vorlesungsverzeichnis

Stelle dir deine individuelle Schulung zusammen

Willkommen im Vorlesungsverzeichnis von MeehrLuFt. Hier findest du Einheiten in 4 Kategorien.

  1. Einheiten für Gruppenleiter*innen, die sich spezifisch weiterbilden wollen.
  2. Einheiten für Mitarbeitende in Stamm und Region, die dir dabei helfen, deine organisatorischen Kompetenzen zu erweitern.
  3. Einheiten zu Themen, die hilfreich, aktuell oder einfach interessant sind.
  4. Woodbadge-Einheiten (diese sind Pflicht für alle, die das Woodbadge machen wollen)

So stellst du deinen Stundenplan zusammen:

Insgesamt kannst du 7 Zeitslots mit den Einheiten füllen, die dich interessieren. Natürlich kann es vorkommen, dass zwei deiner Wunscheinheiten parallel stattfinden. Das lässt sich leider nicht vermeiden, weswegen wir empfehlen, dass ihr euch als Tandems anmeldet und so auch parallel stattfindende Einheiten mitnehmen könnt. Jede Einheit hat eine eigene Kennung in der Beschreibung. Hier im Stundenplan und unten bei den Beschreibungen der Einheiten siehst du, welche Einheiten parallel laufen.

Wenn du dich entschieden hast, welche Einheiten du besuchen möchtest und du dich bereits zum Kurs angemeldet hast (!), dann fülle folgendes Umfrage-Blatt aus, um uns mitzuteilen, welche Einheiten du besuchen möchtest.

Klicke im PDF für jeden Zeitslot die Einheit an, die dich am meisten interessiert und schicke das ausgefüllte Dokument einfach per Mail an victoria.huttner@~@vcp-bayern.de .Damit wissen wir Bescheid und du hast damit deinen eigenen Stundenplan erstellt. 

Der Stundenplan im Überblick

Woodbadge-Einheiten

Diese Einheiten sind ein Teil deiner Woodbadge-Ausbildung

Geschichte des Woodbadge

Freitag, 20:30 - 22:0 h

Diese Einheit ist offen für alle.

Projekt und Projektreflexion

Samstag, 09:00 - 10:30 h

Diese Einheit kann nur von Teilnehmenden besucht werden, die das Woodbadge machen wollen.

Leadership-Modell

Samstag, 16:45 - 22:00h (mit Pause)

Diese Einheit kann nur von Teilnehmenden besucht werden, die das Woodbadge machen wollen.

Einheiten am Freitag

20:30 - 22:00 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht kombiniert werden.

Geschichte des Woodbadge

Woodbadge-Einheit

In dieser Einheit wollen wir uns mit der Geschichte des Woodbadge befassen.
Worum handelt es sich hier genau, wie ist es entstanden und was ist die genaue Bedeutung?
Auch werden wir einen kritischen Blick auf den Ursprung werfen und darüber hinaus werden wir uns mit der Pfadfindergeschichte im Allgemeinen befassen.

Diese Einheit kann auch von Teilnehmenden besucht werden, die nicht am Woodbadge-Kurs selbst teilnehmen wollen.
Sie ist offen für alle, die gerne einen Blick zurück in der Zeit auf den Ursprung des Pfadfindens werfen wollen.

Mach dich nicht kaputt

Zeit- und Aufgabenmanagement

Empfehlung für Mitarbeiter*innen in Stamm und Region

Wieder ein Tag vorbei und du hast das Gefühl gar nicht das geschafft zu haben was du eigentlich wolltest. Und dann steht bald auch das nächste Lager an, für das du noch so viel vorbereiten musst und du weißt gar nicht wann du das tun sollst. Wer kennt das nicht? Aber keine Sorge, es gibt Wege und Möglichkeiten sich selbst, seine Zeit und die ganzen Aufgaben zu strukturieren, sodass man ohne Stress alles hinbekommt. Diese Tipps und Tricks wollen wir dir in der Einheit zu Zeit- und Aufgabenmanagement verraten und dir zeigen, wie man so stressfreier seinen Alltag gestalten kann.

Einheiten am Samstag

09:00 - 10:30 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht miteinander kombiniert werden.

Projekt und Projektreflexion

Das Kernstück deiner Ausbildung

Woodbadge-Einheit

Den Abschluss eines jeden Woodbadges bildet das Projekt.
Doch worum handelt es sich hier genau?
Was muss man tun und wie läuft die Projektdokumentation ab?

Anhand von ausgewählten Beispielen der letzten Woodbadge-Kurse wollen wir uns hier einige Gedanken machen und gemeinsam Rahmenbedingungen erarbeiten.

Diese Einheit kann nur von Teilnehmenden besucht werden, die das Woodbadge machen wollen.

Erlebnispädagogik

Mehr als nur draußen sein

Empfehlung für alle

Beim Pfadfinden sind wir ja eh viel draußen, doch was hat das mit Erlebnispädagogik zu tun? Und steckt da eigentlich noch mehr dahinter? Ja tut es natürlich! Ein echter Erlebnispädagoge will uns zeigen, wann etwas erlebnispädagogisch ist und was man damit alles anstellen kann. Selbstverständlich mit vielen Tipps für die Gruppenstunden und praxisnah an der frischen Luft.

10:45 - 12:15 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht miteinander kombiniert werden.

LGBTQIA+ Hä?

Grundlagen sexueller, geschlechtlicher und romantischer Vielfalt

Empfehlung für alle

Was bedeutet dieser Buchstabensalat, den queere Menschen als Bezeichnung für ihre Community nutzen? Und was bedeutet eigentlich queer? Welche Gruppen und Strömungen gibt es in der LGBTQ+ Gemeinschaft? Und warum ist das alles so kompliziert und so viel? Wir werfen einen Blick darauf, was uns Menschen als geschlchtliche und sexuelle Wesen ausmacht und wie groß diese Bandbreite tatsächlich ist.

Triggerwarnung: In dieser Einheit geht es um Sexualität und Geschlechtler, es werden Geschlechtsteile benannt und sexuelle Orientierungen vorgestellt.

Resi präsentiert

Irgendwas rund um Prävention

Empfehlung für alle

Hier erscheint in Kürze eine Beschreibung der Einheit. Wir sind gespannt.

15:00 - 16:30 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht miteinander kombiniert werden.

Wölflingswunder

Programmgestaltung für unser Kleinsten

Empfehlung für Gruppenleitungen

Du hast eine Meute oder möchtest eine eröffnen? Das Dschungelbuch sagt dir was aber wie das wirklich in der Gruppenstunde am Montag Abend stattfinden soll? Dann bist du bei der Einheit Stufenkonzept Wölflinge ganz richtig. Abgesehen davon, dass diese Altersgruppe laut, wild und kreativ ist, steckt noch viel mehr dahinter ein guter Meutenleiter zu sein und gut mit diesen jungen Menschen umgehen zu können ohne komplett die Nerven zu verlieren. Vielleicht bist du auch auf der Suche nach Inspirationen und möchtest dich ein wenig mit anderen austauschen. Helikoptereltern und Grundschulübertritte. Wir schauen ein wenig tiefer in die WiWöArbeit, was zu beachten ist, wie Aktionen oder auch ganze Wochenenden für Wölflinge aussehen können. Zusätzlich wollen wir eine Plattform bieten euch auszutauschen und das Kind in euch selbst wieder zu entdecken.

Die Pubertiere

Programmgestaltung für die Pfadfinder*innenstufe

Empfehlung für Gruppenleitungen

„Grundlegendes Ziel von Pfadfinden ist die Begleitung von Kindern und Jugendlichen zum mündigen Menschen, der sich in der Gesellschaft zurechtfindet und seine Umwelt verantwortungsvoll mitgestaltet. Dies erfolgt mittels der pfadfinderischen Methode.“ So beginnt die Stufenkonzeption des VCP.  Sie dient als Grundlage für spezifisches Programm für die jeweilige Altersstufe. Doch wie gestalte ich den Übergang von Wölfling zu Jungpfadfinder*in? Wie kann ich (Jung-)Pfadfinder*innen unterstützen, Verantwortung zu übernehmen? Und welches Programm ist für Jugendliche in diesem Alter  interessant und macht ihnen besonders Spaß? Genau diese und weitere Fragen rund um die (Jung-)Pfadfinder*innen werden hier geklärt. Wenn du also eine Sippe hast und/oder bereits vor diesen oder ähnlichen Fragen standest, bist du in dieser Einheit genau richtig.

Ranger*Rover

Her mit dem Programm für unsere Großen

Empfehlung für alle

Sippen- oder Meutenleiter? Spiele organisieren am Regionspfingstlager? Eine Andacht vorbereiten? Für Pfadfinder dieser Stufe kein Problem, aber wenn es darum geht ein Programm für diese Stufe zu organisieren, zögern viele. Wie das geht, erfährst du hier!

16:45 - 18:15 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht miteinander kombiniert werden.

Leadership-Modell

WAGGGS und WOSM

Woodbadge-Einheit

Die beiden Weltverbände WAGGGS und WOSM haben in den letzten Jahren ihre inhaltliche Ausrichtung angepasst und gemeinsame Leadership-Modelle entwickelt. In dieser Einheit wollen wir sie gemeinsam durcharbeiten und auch für die persönliche Arbeit in allen Ebenen des VCP reflektieren. Diese Einheit ersteckt sich über zwei Zeitslots, es müssen beide besucht werden.

Diese Einheit kann nur von Teilnehmenden besucht werden, die das Woodbadge machen wollen.

An einem Strang

Schwierige Eltern

Empfohlen für Gruppenleitungen

Angeblich gibt es ja nur schwierige Kinder und keine schwierigen Eltern ... Die Erfahrung zeigt aber, dass das so nicht ganz richtig ist. Der Umgang mit Eltern kann ganz einfach und kooperativ sein. er kann aber auch eine große Herausfordeung sein. Wie du dich dieser Herausforderung stellen und die Zusammenarbeit mit Eltern in konstruktive Bahnen lenken kannst, erfährst du in dieser Einheit.

Gewusst wie

Umweltbildung leicht gemacht

Empfehlung für alle

Ein*e Pfadfinder*in schützt stets die Natur. Das kennen wir alle: Eines der Pfadfindergesetze von BP. Wie das Ganze jedoch in der alltäglichen Arbeit einer Gruppen-, Stammes oder Lagerleitung aussehen soll, ist manchmal doch gar nicht so einfach. Von Lagerküche, nachhaltiger Gestaltung des Stammesheims, Gruppenstundenideen und Aktionen bis hin zu finanzieller Unterstützung werden wir hier alles Mögliche rund um Thema Umweltbildung behandeln.

20:00 - 22:00 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht kombiniert werden.

Leadership-Modell Fortsetzung

und Nachbesprechung

Woodbadge-Einheit

Die beiden Weltverbände WAGGGS und WOSM haben in den letzten Jahren ihre inhaltliche Ausrichtung angepasst und gemeinsame Leadership-Modelle entwickelt. In dieser Einheit wollen wir sie gemeinsam durcharbeiten und auch für die persönliche Arbeit in allen Ebenen des VCP reflektieren. Diese Einheit ersteckt sich über zwei Zeitslots, es müssen beide besucht werden.

Diese Einheit kann nur von Teilnehmenden besucht werden, die das Woodbadge machen wollen.

Giraffe statt Wolf

Gewaltfreie Kommunikation

Empfehlung für alle

Konflikte: Jeder kennt sie und jeder fragt sich "Wie gehe ich gut mit ihnen um? Wie kann ich immer wiederkehrende Konflikte vermeiden? Wie kann ich konstruktive Lösungen finden? Wie kann ich den Überblick bewahren?"
Dabei hilft die gewaltfreie Kommunikation. Hier geht es vor allem darum, die Bedürfnisse der anderen Person wahrzunehmen und diese ernst zu nehmen. Die Methode der gewaltfreien Kommunikation kann helfen, in Meuten- und Sippenstunden oder auch in der Leiterrunde eine Struktur und gemeinsame Lösungswege zu finden.

Medienkompetenz

und digitale Spiele

Empfehlung für alle

Smartphone, Social Media und Internet sind heute kaum noch wegzudenken aus unserem Alltag. Doch kann man digitale Medien und Pfadfinden verbinden? Wir sagen: Ja das geht! Wir wollen uns anschauen, wie man digitale Medien wie das Smartphone in die Gruppenstunden einbauen und damit mal ganz neues Programm gestalten kann. Schon mal was von einer QR-Code Ralley gehört? Oder einem digitalen Escape-Game? Das und andere spannende Einsatzmöglichkeiten erwartet dich inklusive praktischem ausprobieren in dieser Einheit.

Einheiten am Sonntag

09:00 - 10:30 h

Einheiten, die in diesem Zeitslot liegen, können nicht miteinander kombiniert werden.

Projektmanagement
für Fortgeschrittene

Empfohlen für Mitarbeiter*innen in Stamm und Region

Das letzte Lager oder die letzte Aktion war zwar schön, aber die Planung dafür lief sehr chaotisch ab. An verschiedene Dinge wurde nicht rechtzeitig gedacht oder die Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern war etwas holprig. Kennst du das auch? Aber man kann das mit dem richtigen Wissen über Lagerplanung verbessern. In der Einheit Projektmanagement wollen wir dir, zu dem Erfahrungswissen was du schon besitzt, noch ein paar Methoden und Arbeitsweisen an die Hand geben, die dein Leben als Lagerleitung oder Verantwortliche*r für eine Aktion vereinfachen. Wir beschäftigen uns mit Brainstormingmethoden, mit der Frage auf welche Faktoren man bei der Planung bereits achten muss und damit was eine gute Aktion bzw. ein gutes Lager eigentlich ausmacht und wie das Planung beeinflusst.

So geht's: Fahrt und Lagerplanung für Einsteiger*innen

Empfehlung für Gruppenleitungen

Mit der Sippe einen Hajk auf die Burg Rieneck. Mit dem Stamm eine Großfahrt nach Südengland. Mit den Ranger Rovern der Region ein Zeltlager in Christelried. Viele tolle Ideen für Fahrten und Lager sind schnell gefunden. Doch wie lässt sich so etwas einfach und strukturiert planen? Genau das erfährst du hier.