Bayern Bergauf

Der VCP Bayern macht sich auf in die Zukunft

Wie sieht der VCP der Zukunft aus?

Die Pfadfindung ist der Prozess der Verbandsentwicklung im VCP.
Wir wollen herausfinden, wie es mit dem Verband in den nächsten Jahren weitergeht, welche Schwerpunkte wir setzen wollen, woran wir arbeiten sollten, wie wir uns positionieren und auch, was wir nicht wollen.

Denn: So wie jede andere Organisation entwickelt sich auch der VCP Bayern und reagiert so auf sich ändernde innere und äußere Rahmenbedingungen. Die Pfadfindung hilft dabei, eine Strategie zu entwickeln, um das Wesentliche im Blick zu behalten und in regelmäßigen Abständen unser Tun und Wirken zu überprüfen.

Die Pfadfindung ist dabei kein Vorgehen, dass nur die (Bundes-)Leitung betrifft, sondern jeden Stamm im VCP. Sie gibt eine Hilfestellung, um mit den Herausforderungen der nächsten Jahre umzugehen und individuelle Lösungen zu finden. Zwar haben einige Stämme und Regionen ähnliche Probleme, Lösungen hierfür müssen jedoch vor Ort gefunden werden. Der Rahmen der Pfadfindung unterstützt dabei.

Weitere Infos zur Bundespfadfindung im Blog der Bundesleitung

Unsere Ziele

Um die Pfadfindungsziele des Bundes zu konkretisieren, hat sich die Lenkungsgruppe dazu entschieden, für Bayern eigene Themenbereiche zu schaffen. Diese Themenbereiche orientieren sich an den Rückmeldungen aus den Regionalwerkstätten.

Das sind die sieben Themenbereiche von Bayern Bergauf und diese Themen stecken drin:

Der VCP Bayern…

…trägt zu politischen Bildung seiner Mitglieder bei. Politische Bildung
…stärkt und unterstützt seine Stämme. Starke Stämme
…bietet altersgerechtes Programm für seine Stufen an. Altersgerechtes Programm
...ist ein Verband für Alle. Soziale Vielfalt
…stärkt die pfadfinderische Methode als Kern seines Angebots. Pfadfinderische Methode
…kommuniziert breit und transparent. Transparente Kommunikation
…stärkt und unterstützt seine engagierten Mitarbeiter*innen. Hilfreiche Schulungen

Die Pfadfindung bei uns in Bayern

Die Landesversammlung 2019 gab den Startschuss für Bayern Bergauf. Bisher hat die Lenkungsgruppe viele Stunden damit verbracht, den Prozess zu planen und voranzubringen. Auf drei Regionalwerkstätten zwischen November 2019 und Februar 2020 diskutierten wir mit euch über die brennenden Themen im Verband. Aus diesen Ergebnissen sind 80 Maßnahmen entstanden, die der Landesrat im Herbst auf den Weg bringen wird. In den nächsten Monaten werden wir euch hier aktuell über die Maßnahmen und die Sachstände informieren.

Die Regionalwerkstätten haben stattgefunden und sind jetzt veröffentlicht

Der erste Schritt zum Gipfel ist getan. Auf drei Regionalwerkstätten wurde diskutiert, geplant, abgefragt und sich rege ausgetauscht. Damit auch nichts verloren geht von diesen Wochenenden haben wir eine Dokumentation erstellt.

In dieser Dokumentation sind alle Ergebnisse der Werkstätten sowie die Schlussfolgerungen daraus festgehalten.

Die Lenkungsgruppe
Die Spezialisten für Bayern Bergauf

Die Lenkungsgruppe Bayern Bergauf setzt sich zusammen aus:

  • Pascal Schreier, Stamm Alemannen Sonthofen, Region Allgäu
    (Sprecher, Schwerpunkt: Koordination)

  • David McLaren, Stamm Alemannen Sonthofen, Region Allgäu
    (Schwerpunkt: Bundesebene, Inhalt)

  • Arne Langer, Stamm Alemannen Sonthofen, Region Allgäu
    (Schwerpunkt: Inhalt)

  • Felix Boas, Stamm Eckersmühlen, Region Mitte
    (Schwerpunkt: Inhalt)

  • Carolin Windisch, Stamm Streitberg, Region Frankenjura
    (Schwerpunkt: Inhalt)

  • Maximilian Randelshofer, Stamm Totila Karlshuld, Region Isar
    (Schwerpunkt: Kommunikation, Strategie)

  • Mara Wolff, Stamm Ritter von Spix Höchstadt, Region Frankenjura
    (Schwerpunkt: Design und Grafik)

  • Mattias Metz, Geschäftsstelle, Geschäftsführer VCP Bayern
    (Schwerpunkt: Finanzen)

  • Gerhard „Goffy“ Kofer, Geschäftsführer i.R.
    (Schwerpunkt: Finanzen)

Du erreichst die Lenkungsgruppe per E-Mail unter pfadfindungvcp-bayernde